Montag, 18. März 2013

Windtalkers (US-Kinoversion) (2002)


http://www.imdb.com/title/tt0245562/

John Woo. Ein Name, der jedem Cineasten bekannt sein dürfte, sind seine Werke doch meist übertrieben actionreich. Dabei hat der "Altmeister im Laufe der Jahre merklich nachgelassen. Auch mit diesem Film hat er es nicht wirklich geschafft, seinen asiatischen Meisterwerken Ende der 80er und Anfang der 90er das Wasser zu reichen. Dennoch ist nicht alles schlecht an "Windtalkers". Im Gegenteil, ich finde er wird oft zu Unrecht vielerorts verissen. Die Story um die Navajo-Indianer, welche den Amerikanern als Funker helfen, weil die Japaner deren Sprache nicht entziffern können, ist sehr interessant und auch gut umgesetzt - und zudem basiert sie auf wahren Begebenheiten.

Die Darsteller machen ihre Sache auch alle sehr gut, vor allem die beiden Navajos, die Anderson (Nicolas Cage) und Bull (Christian Slater) unterstellt sind. Über Slater kann man nicht meckern, Cage spielt auch innerhalb seiner Grenzen sehr routiniert. Einmal darf er sogar preisverdächtig Grimassen schneiden, während er im Wahn und im völligen Blutrausch dutzende Japaner im Alleingang niedermäht... und so sind wir also bei der Action angelangt und hier macht Herrn Woo so schnell sowieso keiner etwas vor. Es gibt natürlich viele, viele Explosionen, noch mehr Tote und geschätzte Millionen Patronen dürfen verballert worden sein, bis der Film nach etwas über zwei Studnen sein Ende findet. Das ist extrem unrealisitsch und man wird zwischen Kriegsfilm und Actionfilm hin- und hergeworfen. Was will er denn nun? Ich finde, hier wurde zugunsten der Brachialität auf Realismus verzichtet - das ist sehr schade und führt letztendlich zum Punktabzug.

Empfehlenswert ist in diesem Fall der Directors Cut. Der DC ist gegenüber der FSK 18 Kinofassung nochmal knapp 20 Minuten länger, dabei kommen etwas mehr Schauwerte, aber auch ein paar Brocken mehr Story zum Einsatz - was dem Film nur gut tut. Natürlich gibt es sehr viele Kriegsfilme, die um einiges besser sind, aber "Windtalkers" ist trotzdem ein sehenswerter Film.

6,5/10

http://tinyurl.com/d7n96ev