Montag, 4. März 2013

Frágiles - Fragile (2005)

http://www.imdb.com/title/tt0422272/

Das alterwürdige Krankenhaus "Mercy Falls" hat seine besten Jahre hinter sich. Nachdem die Baufälligkeit des morschen Gemäuers voranschreitet, soll es nun vollständig geräumt werden. Nur die Kinderstation befindet sich noch im Gebäude und wartet mit ihren kleinen Patienten auf die baldige Verlegung in ein zeitgemäßeres Quartier. Mitten in diesem Umzugstrubel stößt die Krankenschwester Amy (Calista Flockhart) neu zur Belegschaft. Doch sie muss schon bald feststellen, dass im Hospital merkwürdige Dinge vor sich gehen: seltsame Geräusche dringen aus dem abgesperrten zweiten Stock, Kindern werden auf unerklärliche Weise Knochen gebrochen und Amy selbst begegnet einer gespenstischen Gestalt im Gemeinschaftsschlafzimmer ihrer Patienten. Eine davon ist die kleine Maggie (Yasmin Murphy), die von einem "Mädchen aus Metall" erzählt, das mit ihr in Kontakt steht. 


Jaume Balagueró hat mit Fragile wieder mal einen bösen Gruselthriller geschaffen, und es ist die gekonnte Inszenierung, die den Streifen sehenswert machen. Balagueró beweist nämlich abermals, dass er ein ausnehmend gutes Händchen für stilvolles Szenenarrangement besitzt. Unterstützt durch die gruseligen Bilder "seines" Kameramannes Xavi Giménez, gelingt es ihm abermals, eine schaurig-schöne Atmosphäre zu erschaffen.
Das Einzige, was ich negativ zu bemängeln habe, ist Calista Flockheart. Ich mag sie nicht, ich habe sie noch nie gemocht. Sie ist keine starke Schauspielerin und ich hatte keinerlei Bezug zu ihrer Rolle. Man hätte genauso gut jede andere drittklassige Schauspielerin dahinsetzen können. Auch, dass nicht aufgedeckt wurde, was genau Amy auf die Insel verschlagen hat, fand ich schade. 

7/10

http://tinyurl.com/cnyn426