Samstag, 16. März 2013

Beauty And The Beast - Die Schöne und das Biest 3D (1991)

http://www.imdb.com/title/tt0101414/

Belle (Paige O'Hara) lebt in einem kleinen verschlafenen Nest, das mit dem hochnäsigen Gaston (Richard White) seinen eigenen Helden hat. Sein Werben weist Belle diskret aber deutlich ab. Als ihr Vater Maurice (Rex Everhart), ein Erfinder, aufbricht, um seine Erfindungen an den Mann zu bringen, landet er im Kerker des Biests (Robby Benson). Das wohnt in einem alten Schloss und ist leicht aus der Fassung zu bringen. Deswegen lies es den ungebetenen Besucher Maurice einsperren. Belle bietet sich daraufhin selbstlos zum Tausch gegen ihren Vater an - das Biest willigt ein, da ihn die Schönheit Belles in den bann schlägt. Unter der Führung von Gaston macht sich eine Schar Dorfbewohner auf, dem wüsten Geschöpf den garaus zu machen. Währenddessen stellt Belle jedoch fest, dass hinter der harten Schale ein sensibles Herz schlägt... 

Die Geschichte basiert auf einem französischen Volksmärchen, und was Disney daraus gemacht hat, ist einfach toll. Ich finde diese ganze Story an sich total genial, tragisch und amüsant zugleich. Die Figuren sind einfach liebevoll kreiert und sehr sympathisch. Da wäre das Biest, welches auf den ersten Blick sehr böse wirkt, doch eigentlich eine sehr traurige Geschichte hat und dann auch sehr liebevoll sein kann. Die schöne Belle ist aber ebenso toll gemacht, einfach nur sehr sympathisch und reizend. Es gibt zahlreiche Figuren, viele davon sind auch nicht menschlich. Gerade hier hat Disney immer wieder das richtige Händchen und versteht es ungemein gut den Gegenständen Leben einzuhauchen. Der Kerzenständer, die Uhr, die Teekanne mit ihrem Tassensöhnchen usw. Einfach toll. Teilweise ist der Film echt düster und für die Kleinsten sicherlich ziemlich unheimlich und beängstigend. Ich persönlich hätte es besser gefunden, wenn es kein Happy-End gegeben hätte, denn es hätte gut gepasst. Aber nun ja, man muss bedenken, dass man es mit einem Disney-Film zu tun hat und deshalb geht das schon in Ordnung. Die zahlreichen Musicalszenen sind normal für Disney und haben mir gut gefallen. Die Songs sind eingängig und gut gesungen. Hier ein Lob an die deutsche Synchronisation.

"Die Schöne und das Biest" ist einfach ein tolles Märchen, welches von Disney fast perfekt umgesetzt wurde. Die Umsetzung ist teilweise ziemlich düster, traurig, doch insgesamt sehr amüsant und lustig. Für die ganz Kleinen ist das meiner Meinung nach nichts, doch insgesamt ist "Die Schöne und das Biest" der ebenso Kinder wie auch Erwachsene faszinieren kann. Toller Film!

8/10