Dienstag, 26. März 2013

Six Bullets (2012)

http://www.imdb.com/title/tt1975249/

Jean Claude Van Damme als depressiver, saufender Metzger, der als Ex-Söldner auch noch entführte Kinder aufspürt? Das klingt zwar ein wenig bescheuert, zumindest für mich aber auch zu interessant, um einfach dran vorbeizugehen. Und tatsächlich sticht "Six Bullets" überraschend positiv aus dem Großteil neuerer Filme alternder Actionstars heraus. Trotz der für B-Movie-Verhältnisse beachtlichen Laufzeit von knapp 2 Stunden kommt eigentlich nie Langeweile auf, auch wenn Van Damme nur recht wenige Actionszenen abbekommen hat, in denen er dann aber zeigen darf, dass er es noch immer drauf hat. Doch auch in ruhigeren Augenblicken kann er wieder einmal überzeugen.

Nach "JCVD", "Wake of Death" und "Until Death" zeigt Van Damme erneut, dass er im Alter immer besser wird. Die Story ist natürlich alles andere als neu, wurde aber ganz ansprechend in Szene gesetzt, auch wenn man dem Film mehr als einmal sein geringes Budget ansieht. Etwas mehr Budget, etwas mehr Action und ein Ende, das nicht so arg konstruiert daherkommt und man hätte einen Knaller. So bleibt ein solider, überdurchschnittlich guter B-Movie, das man jedem Van Damme Fan ans Herz legen kann.

7/10

http://tinyurl.com/cgbzkbv