Sonntag, 10. Februar 2013

Resident Evil: Damnation (2012)

http://www.imdb.com/title/tt1753496/

US-Special-Agent Leon S. Kennedy schmuggelt sich in ein kleines osteuropäisches Land ein, um Gerüchten nachzugehen, nach denen bioorganische Waffen (BOW) im Krieg eingesetzt werden. Kurz nach seiner Infiltration ruft ihn die amerikanische Regierung zur sofortigen Rückkehr auf. Doch Leon will die Wahrheit wissen, ignoriert den Befehl und stürzt sich entschlossen in den Kampf, um weitere Tragödien durch die BOW zu verhindern.


Der zweite Teil der Resident-Evil-Animationsfilme. Was gleich positiv auffällt: die Animation ist bei Weitem nicht mehr so hölzern wie noch im Vorgänger. Selbst die Umgebung wirkt nun noch realistischer durch bessere Light&Shade-Ausnutzung. Die Story ist auch ein wenig ausgefeilter und die vielen nicht gerade blutarmen Szenen wesentlich besser in Szene gesetzt. Insgesamt bringt dieser Teil das Resident Evil-Feeling wesentlich besser rüber und auch die Mutanten/Monster sind für Resident Evil-Verhältnisse nicht so maßlos übertrieben. Offenbar hat man im Animationssektor dazu gelernt und legt nun mehr Wert auf das drumherum. Bei den zahlreichen Actionszenen sind gerade die (passend eingesetzten) SlowMo-Sequenzen gigantisch. Gut so.

7/10