Dienstag, 22. Januar 2013

The Pianist - Der Pianist (2002)

http://www.imdb.com/title/tt0253474/

Warschau 1939: Mit dem Einmarsch der Deutschen in Polen beginnt auch für den gefeierten polnisch-jüdischen Pianisten Wladyslaw Szpilman die Zeit des Leids. Tagtäglich wird er Zeuge unerträglicher Demütigung und Brutalität. Nur mit viel Glück und dank der Hilfe des polnischen Untergrunds konnte er der Todesfalle des Warschauer Ghettos entkommen. Voller Angst irrt er allein durch die Stadt, die sich inzwischen in eine leblose, erschütternde Ruinenlandschaft verwandelt hat. Eines Tages entdeckt ihn ein Offizier der deutschen Wehrmacht, der sein Schicksal verändern wird.


Ein anderes Meisterwerk von Altmeister Roman Polanski. "Der Pianist" erzählt die Geschichte eines jüdischen Musikers, der die Zerstörung des Warschauer Ghettos im zweiten Weltkrieg überlebt - und das wird hier in seiner ganzen Grausamkeit gezeigt. Irgendwie hätte ich hier nicht so eine einfühlsame, traurige, spannende und gleichzeitig verzweifelte Geschichte erwartet. Zwar wusste ich worum es geht, aber ähnlich wie bei "Schindlers Liste" war ich nicht auf die gezeigten Geschehnisse vorbereitet. Die - neben den gezeigten Grausamkeiten an den Menschen - schlimmste Szene war für mich wohl die, in der der Protagonist Wladyslaw Szpilman (gespielt von Adrien Brody) gänzlich allein durch die verwüstete Stadt wandelt, offensichtlich erschüttert vom Anblick derselben. Auch hier stimmt alles, man fühlt regelrecht mit und ist selbst verstört und gebannt angesichts dererlei leider so realistischem Schicksal. Und nicht nur deswegen ist der Film unbedingt sehenswert.

9/10