Sonntag, 20. März 2011

[KINO FFFnights] The Hole 3D (2009)

http://www.imdb.com/title/tt1085779/

Niemand sollte diese Falltür finden, niemand sollte sie je wieder öffnen. Doch was sind Vorhängeschlösser und aufgehäuftes altes Zeug gegen die Neugier eines Zehnjährigen.Lucas und sein älterer Bruder Dane entdecken die seltsame Falltür im Keller ihres neuen Hauses jedenfalls gleich nach dem Einzug. Und öffnen sie natürlich! Ein bodenloser schwarzer Schacht tut sich vor ihnen auf, der sein Geheimnis nicht preisgibt. Dann geschieht etwas Unheimliches. Die schlimmsten Ängste der Jungen materialisieren sich in der Realität und alptraumhafte Gestalten greifen sie an. Dem Abgrund ist etwas wirklich Böses entstiege...

Was "Gremlins"-Schöpfer Joe Dante abliefert, ist grundsolider, schnörkelloser, klassischer Horrorgrusel mit frischen, noch recht unverbrauchten Gesichtern, die ihre Sache überaus ordentlich machen. Sicherlich ist hier nicht der neue Schockerklassiker entstanden, vielmehr lässt es sich unaffektiert schaudern und unaufgeregt schmunzeln, und zwar bei Stoff für Mama, Papa und den heranwachsenden Sprößling, wobei glücklicherweise wohl nicht direkt mit der nächsten Katastrophe zu rechnen ist. Eine dicke Scheibe abschneiden dürfen sich hingegen die unzähligen, selbstverliebten, Möchtegern-oberbösen aber dabei (un)freiwillig komischen "Menschenmetzgerpornos" mit ihren langweiligen Sauereien und bis zur völligen Sinnfreiheit verschachtelten Plots. Dann doch lieber gemütlicher aber nicht irrelevanter Familien-Fantasy-Grusel mit echten Gefühlen und, gerade für ältere Kinder und frühe Jugendliche, sinniger Moral am Ende. Trotzdem, im Kontext hat er mir irgendwie nicht so recht gefallen.

5/10