Sonntag, 21. März 2010

[KINO FFFnights] Survival Of The Dead (2009)

http://www.imdb.com/title/tt1134854/

In der Hölle ist kein Platz mehr und die Toten kommen auf die Erde zurück. Die wenigen Überlebenden versuchen, sich aus den Klauen Millionen hungriger Zombies zu retten. Einer davon ist der abgeklärte Sergeant Crocket mit seiner desillusionierten Einheit. Durch Zufall erfahren sie von einer Insel vor der Küste Nordamerikas, einem angeblich sicheren Zufluchtsort. Dort angekommen stellen sie fest, dass nicht die Untoten die größte Gefahr darstellen: Eine blutige Fehde zwischen den alteingesessenen Familien O’Flynn und Muldoon macht das Leben auf der Insel unmöglich. Während die O’Flynns die auferstandenen Untoten vernichten wollen, versuchen die Muldoons die Zombies zu domestizieren. Die untoten Freunde und Verwandten werden hinter Schloss und Riegel gehalten. Mit fatalen Konsequenzen...

Die Zeiten, in denen uns (besonders George A. Romeros) Zombie- Filme schockten , sind wohl endgültig vorbei! Unsympatische Protagonisten schlagen sich inmitten eines weltweiten Chaos gegenseitig kaputt, zwei alte, verhasste Haudegen auf einer Insel vor der Ostküste der USA, befinden sich in einer Art Weidekrieg, der an William Wyler's "Weites Land" erinnert und die einst so erschreckenden Zombies sind lediglich zu Randfiguren verkommen, die, wenn sie dran glauben müssen, eine möglichst originelle, manchmal slapstickartige Methode zum krepieren erfahren.

Romero´s erste drei Zombie- Streifen gingen echt an die Nerven. Und selbst Zack Snyder's Romero-Remake "Dawn Of The Dead" ist noch herrlich apokalyptisch! Als dieser Film jedoch vorbei war, fiel mir auf, daß ich von keinem der Darsteller einen Rollennamen wußte! Offenbar hat mich das ganze Ensemble kalt gelassen - und das ist nicht gut. Ich glaube nicht, daß Romero noch irgendetwas aus diesem Stoff herausholen kann, er scheint ausgebrannt, bietet nichts mehr neues und ist einfach nicht mehr originell, geschweige denn gruselig!

5,5/10

http://tinyurl.com/ckwrpt6